Schichtarbeit und Ernährung

Schichtarbeit und Ernährung

Wer in Schicht arbeitet, ernährt sich oft entgegen dem angeborenen Rhythmus und bringt damit die Körperfunktionen aus dem Takt. Unsere innere Uhr ist nämlich tagsüber auf Leistung und nachts auf Erholung programmiert.

Auch unser Verdauungssystem arbeitet nach exakt diesem Rhythmus.
Für unseren Organismus ist es also logischerweise am gesündesten, wenn wir zu normalen Zeiten essen, schlafen und wach sind. Durch die Schichtarbeit und die unregelmäßige Nahrungsaufnahme kommt es jedoch nicht selten zu Problemen. Der Magen rebelliert, die Verdauung wird durcheinandergebracht, der Stoffwechsel massiv gestört.

Wie vereinbart man, also gesunde Ernährung und Schichtarbeit? Welche Lebensmittel sollte man bevorzugen und welche eher meiden?

Kapitel 2 befasst sich mit dem Thema Schichtarbeit und Ernährung. Hier thematisiere ich die Problematik mit der unregelmäßigen Nahrungsaufnahme und der falschen Lebensmittel während der Schicht.

>>Broschüre ist Hier erhältlich<<